Über Christoph Schacher

Bereits im Alter von acht Jahren begann der Wiener Christoph Schacher besondere Ausdrücke in den Gesichtern von Menschen mit seiner Schwarz-Weiß-Kamera festzuhalten. Als Jugendlicher fing er an, diese Fotos auch selbst zu entwickeln.

Heute ist der zweifache Familienvater für die IT-Strategie eines großen österreichischen Unternehmens verantwortlich. Fotografie war für ihn bis vor fünf Jahren nur mehr ein Hobby. Als seine Frau ihm einen Workshop bei dem international tätigen Fotografen Manfred Baumann schenkte, erwachte seine Leidenschaft für die Abbildung von Menschen neu. Die technischen Möglichkeiten faszinierten den Wirtschaftswissenschafter und er begann, ein Unternehmen als mobiler Fotograf aufzubauen. Noch immer steht dabei der Mensch für ihn im Mittelpunkt. Mit unterschiedlichsten Arten von Beleuchtung oder Naturlicht setzt er seine Fotomodelle heute professionell in Szene. „Die Lichttechnik ist für mich ein geniales Werkzeug, um die Gefühle eines Momentes für die Ewigkeit festzuhalten. Doch für die Atmosphäre, die später auch auf dem Foto erkennbar ist, braucht es vor allem eine wertschätzende und respektvolle Umgebung“, ist sich der Fotograf der großen Bedeutung des Flairs bei seinen Shootings bewusst. Deshalb nimmt er sich auch im Vorfeld Zeit, um seine Fotomodelle und ihre Erwartungen besser kennen zu lernen.

Sein Repertoire reicht von Modeshootings über Künstler-, Familien- und Businessporträts bis hin zur Hochzeitsfotografie. Doch auch Bilder mit Fantasielandschaften reizen den Künstler. Doch immer liegt sein Fokus dabei auf Menschen und ihrer Stimmung.

Über Christoph SchacherChristoph Schacher